GameStop-Raserei verstärkt sich, da Roaring Kitty seinen Bestand auf 9 Millionen Aktien erhöht; Sucht er einen Sitz im Vorstand?

Finger weg von langweiligen Regierungsdebatten! 😴 Hier gibt's nur heiße Krypto-News und Sarkasmus! 💥😎

👉Bereit für den Spaß? Klick auf "Beitreten"! 📲


Als Forscher mit einem Hintergrund auf den Finanzmärkten und Erfahrung in der Verfolgung des Meme-Aktien-Phänomens finde ich Keith Gills jüngste Schritte mit GameStop faszinierend. Sein deutlicher Anstieg der Aktien und die Spekulationen rund um seine Call-Optionen verstärken die anhaltende Volatilität dieser Aktie.


Als Analyst habe ich einige interessante Entwicklungen in den Anlageaktivitäten von Keith Gill, im Internet auch als „Roaring Kitty“ bekannt, beobachtet. Am Donnerstag veröffentlichte er in einem Beitrag im Superstonk-Forum von Reddit ein Update zu seinem E-Trade-Portfolio. Die neuen Daten zeigen, dass seine Anteile an GameStop erheblich gewachsen sind. Mittlerweile besitzt er über 9 Millionen Aktien des Unternehmens und über 6 Millionen US-Dollar in bar. Dies ist ein ziemlicher Sprung im Vergleich zu seiner früheren Offenlegung Anfang Juni, als er angab, 5 Millionen Aktien sowie 120.000 Call-Optionen auf GameStop zu halten.

Call-Optionen gewähren dem Inhaber das Privileg und nicht die Pflicht, vor einem bestimmten Ablaufdatum eine bestimmte Anzahl von Aktien zu einem festgelegten Preis zu kaufen. Es ist nicht bekannt, wie Gill zu seiner gegenwärtigen Situation kam. Er hätte alle 120.000 Call-Optionen veräußern und den Erlös für den Kauf zusätzlicher Aktien verwenden oder einige verkaufen und die restlichen Aktien vorzeitig ausüben können.

Dem Bericht von CNBC zufolge gab es am Nachmittag des Mittwochs einen spürbaren Anstieg der Handelsaktivität für GameStop-Call-Optionen mit einem Ausübungspreis von 20 US-Dollar und einem Ablaufdatum am 21. Juni. Dieser Anstieg des Handels, verbunden mit einem Rückgang sowohl des GameStop-Aktienkurses als auch des Wertes dieser Call-Optionen, nährte den Verdacht, dass Gill begonnen haben könnte, seine Optionen zu verkaufen.

Wenn Gill sich dafür entschieden hätte, alle seine Call-Optionen auszuüben, hätte es ihn etwa 240 Millionen US-Dollar gekostet, 12 Millionen Aktien zu einem Preis von je 20 US-Dollar zu kaufen. Dieser Betrag überstieg den in seinem E-Trade-Konto angezeigten Betrag bei weitem. Trotz der anhaltenden Gerüchte hat Gill diese Angelegenheit noch nicht öffentlich angesprochen.

Am Donnerstagabend überstieg der Gesamtwert von Gills Investitionen, zu denen auch Bargeld gehörte, 268 Millionen US-Dollar, was einen Anstieg gegenüber 210 Millionen US-Dollar zu Beginn des Monats darstellt. An diesem Tag verzeichnete die GameStop-Aktie einen deutlichen Anstieg von über 14 %.

Ein neuer Bericht von Fortune fügt Gills Handelsstrategie eine interessante Ebene hinzu. Der Artikel legt nahe, dass Gill möglicherweise Pläne hat, die über die bloße Erzielung von Gewinnen durch seine Geschäfte hinausgehen. Es wird vermutet, dass er darauf abzielen könnte, Einfluss auf die Zukunft von GameStop auszuüben, indem er einen Sitz im Vorstand des Unternehmens anstrebt. Diese Theorie gewinnt an Glaubwürdigkeit, als Gill kürzlich in einem Reddit-Beitrag enthüllte, dass er diesen Monat 58 Millionen US-Dollar verdient hat, was sein beträchtliches finanzielles Wachstum und seinen potenziellen Wunsch nach einer aktiveren Beteiligung am Unternehmen unterstreicht.

Als Forscher, der die jüngsten Ereignisse auf dem Finanzmarkt untersuchte, stieß ich auf eine interessante Entwicklung im Zusammenhang mit der jährlichen Aktionärsversammlung von GameStop. Die Veranstaltung war ursprünglich für Donnerstag um 11 Uhr ET geplant und sollte über ComputerShare stattfinden. Aufgrund des beispiellosen Zustroms interessierter Parteien, die versuchten, an der Veranstaltung teilzunehmen, kam es bei der Veranstaltung jedoch zu erheblichen technischen Problemen.

Als Krypto-Investor würde ich es so ausdrücken: Das Treffen sollte gerade beginnen, wurde aber aufgrund unerwarteter technischer Probleme abrupt abgebrochen. Uns wurde gesagt, dass wir uns um 12:30 Uhr wieder treffen sollten. ET am Montag. Die Vertreter von GameStop und ComputerShare entschuldigten sich für die Unannehmlichkeiten und erklärten, dass ihre Server mit einem beispiellosen Datenverkehr überschwemmt worden seien.

GameStop gab diese Woche bekannt, dass es sich durch einen Aktienverkauf erfolgreich über 2 Milliarden US-Dollar gesichert hat. Dieser Glücksfall ist das Ergebnis der erneuten Marktbegeisterung rund um Meme-Aktien. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Ressourcen für verschiedene Geschäftsziele einzusetzen, zu denen auch Käufe und Investitionen gehören können.

Zu diesem Zeitpunkt (11:05 Uhr ET an einem Freitag) werden GameStop-Aktien für jeweils 27,90 $ gekauft und verkauft, was einem Wertverlust von 4,19 % im Vergleich zum Vortag entspricht.

Weiterlesen

2024-06-14 19:25